Erstellung von RLV Daten

Die Erstellung von RLV’s kann eine sehr komplizierte Sache werden. Vor einiger Zeit erarbeitete Carsten Jost (er vertreibt selbst RLV’s) eine gute Grundlage zur Erstellung von RLV’s. Dieses Grundwissen war die Basis für das Tool RLVStudio, das ich für die automatisierte Erzeugung von RLV Files entwickelt habe. Das RLVStudio erzeugt, im Unterschied zu Carsten Josts Methode Files, die nach der Erzeugung nicht mehr nachbearbeitet werden müssen. Weiters hat dieses Tool den Vorteil, das nun 1 Tool verwendet werden kann, um die verschiedenen Files zu erzeugen.

Grundlagen zu RLV’s:

Beschreibung der RLV Files:

Videofile:

Das Videofile ist im Format XVID oder DIVX abgespeichert, um so wenig Speicherplatz wie möglich zu benötigen. Das Containerformat AVI beinhaltet diese in XVID od. DIVX codierten Filme, und deshalb haben diese Videos die Erweiterung AVI

PGMF File:

Das PGMF File beinhaltet die Information des Höhenprofils über die Streckendistanz.

RLV File:

Das RLV File beinhaltet die Synchronisationsinformation des Videos mit der Streckendistanz selbst. Genauer gesagt ist die Hauptinformation des RLV-Files eine Zuordnungstabelle zwischen Videoframe und DPF. DPF (ausgeschrieben Distance Per Frame) gibt die zurückgelegte Distanz für ein einzelnes Frame an.

Erzeugung des PGMF u. des RLV Files über das RLVStudio:

RLVStudio